Maa'ala Sunrise M GOTS

253,00 CHF
Menge
Nur noch wenige Teile verfügbar
: 1
  • Trendige Tasche aus zertifizierter Biobaumwolle

  • Grösse M: 35 cm breit x 27 cm hoch / Ein Trageband

  • Dieses Einzelstück haben Wayuu indigene Frauen liebevoll von Hand hergestellt.

Bitte nach unten scrollen, um die Produktdetails zu sehen.

Handgehäkelt mit GOTS-zertifizierter Baumwolle
Das verwendete Garn ist GOTS-zertifizierte Baumwolle aus Peru. Bis anhin werden die meisten einheimischen Textilien in der Karibik aus Polyacryl hergestellt, wofür Kunststoff benötigt wird. Mama Tierra führt mit der Verwendung und Verbreitung von GOTS nicht nur nachhaltige Materialien in das Gebiet ein, sondern trägt auch zu einer Reduktion des Kunststoffabfalls bei. Hergestellt wurde diese Tasche von Wayuu-Frauen, liebevoll von Hand. Ihre Kreativität und ihr handwerkliches Können spiegeln sich in der Qualität ihres Kunsthandwerks wider. 

Schweizer Design von Patrizia Stalder
Nicht ohne Grund haben unsere Taschen eine erkennbare Verbindung zur Karibik: Das Design verbindet moderne Elemente mit denen aus der Mythologie des karibischen Wayuu-Volkes mit Pflanzen, Tiere, Sonne und Dunkelheit. Patrizia Stalder ist eine Schweizer Künstlerin mit vielen Facetten, die als Malerin, Illustratorin und Grafikerin arbeitet. Patrizias Illustrationen wurden in die Publikation 200 Best Illustrators Worldwide 18/19 des Lürzer's Archiv aufgenommen. Das Lürzer's Archiv präsentiert kreativ herausragende Kampagnen aus aller Welt und geniesst in vielen Ländern grosses Ansehen.

Inspiriert von der Sage Maa’alas
Nach der mündlichen Überlieferung der Wayuu-Indigenen war Maa’ala eine junge Frau, die sich weigerte zu heiraten. Deshalb verzauberte der Mann, der in sie verliebt war, sie in eine Schlange. So lebte Maa’ala fortan als Reptil und wanderte durch die karibische Wüste, anstatt in der polygynen Wayuu-Gesellschaft Kinder zu gebären und Ehefrau zu sein. Die Maa’ala-Schlange ist auch in unserer «Isashii-Kollektion» vertreten.

Indigene Frauen stärken
Die Vision von Mama Tierra ist es, indigenen Frauen ein selbstbestimmtes und finanziell unabhängiges Leben zu ermöglichen. Wir tun dies, indem wir die von den Wayuu-Indigenen in ihrer Heimat hergestellten Accessoires unter fairen Bedingungen vertreiben.

Handgehäkelt mit GOTS-zertifizierter Baumwolle
Das verwendete Garn ist GOTS-zertifizierte Baumwolle aus Peru. Bis anhin werden die meisten einheimischen Textilien in der Karibik aus Polyacryl hergestellt, wofür Kunststoff benötigt wird. Mama Tierra führt mit der Verwendung und Verbreitung von GOTS nicht nur nachhaltige Materialien in das Gebiet ein, sondern trägt auch zu einer Reduktion des Kunststoffabfalls bei. Hergestellt wurde diese Tasche von Wayuu-Frauen, liebevoll von Hand. Ihre Kreativität und ihr handwerkliches Können spiegeln sich in der Qualität ihres Kunsthandwerks wider. 

Schweizer Design von Patrizia Stalder
Nicht ohne Grund haben unsere Taschen eine erkennbare Verbindung zur Karibik: Das Design verbindet moderne Elemente mit denen aus der Mythologie des karibischen Wayuu-Volkes mit Pflanzen, Tiere, Sonne und Dunkelheit. Patrizia Stalder ist eine Schweizer Künstlerin mit vielen Facetten, die als Malerin, Illustratorin und Grafikerin arbeitet. Patrizias Illustrationen wurden in die Publikation 200 Best Illustrators Worldwide 18/19 des Lürzer's Archiv aufgenommen. Das Lürzer's Archiv präsentiert kreativ herausragende Kampagnen aus aller Welt und geniesst in vielen Ländern grosses Ansehen.

Inspiriert von der Sage Maa’alas
Nach der mündlichen Überlieferung der Wayuu-Indigenen war Maa’ala eine junge Frau, die sich weigerte zu heiraten. Deshalb verzauberte der Mann, der in sie verliebt war, sie in eine Schlange. So lebte Maa’ala fortan als Reptil und wanderte durch die karibische Wüste, anstatt in der polygynen Wayuu-Gesellschaft Kinder zu gebären und Ehefrau zu sein. Die Maa’ala-Schlange ist auch in unserer «Isashii-Kollektion» vertreten.

Indigene Frauen stärken
Die Vision von Mama Tierra ist es, indigenen Frauen ein selbstbestimmtes und finanziell unabhängiges Leben zu ermöglichen. Wir tun dies, indem wir die von den Wayuu-Indigenen in ihrer Heimat hergestellten Accessoires unter fairen Bedingungen vertreiben.