Maa'ala Terra M

190,00 CHF
Menge
Nur noch wenige Teile verfügbar
: 1
  • Trendige langlebige Tasche!

  • Grösse M: 35 cm breit x 27 cm hoch / Ein Trageband

  • Dieses Einzelstück haben Wayuu indigene Frauen liebevoll von Hand hergestellt.

Bitte nach unten scrollen, um die Produktdetails zu sehen.

Gehäkelt!
Diese Tasche haben Wayuu-Frauen liebevoll von Hand hergestellt. Ihre Kreativität und ihr handwerkliches Können spiegeln sich in der Qualität ihres Kunsthandwerks wider. So weist etwa eine qualitativ hochwertige Tasche ein festes Maschenbild auf und vereint drei verschiedene Techniken: das vertikale Weben, das «Atulush»-Knüpfen und Häkeln. Mit fairen Löhnen bietet Mama Tierra indigenen Frauen in La Guajira, einem Gebiet zwischen Kolumbien und Venezuela, finanzielle Unabhängigkeit.

Schweizer Design von Patrizia Stalder
Mama Tierra stellt hohe Ansprüche an das Design – die Muster, die unsere Accessoires zieren, hat Patrizia Stadler entworfen. Und diese haben nicht ohne Grund eine erkennbare Verbindung zur Karibik: Das Design verbindet moderne Elemente mit jenen aus der Mythologie des karibischen Wayuu-Volkes, die die Accessoires herstellen. Patrizias Illustrationen wurden in die Publikation „200 Best Illustrators Worldwide 2018/2019“ des Lürzer's Archiv aufgenommen, das kreativ herausragendes Design aus aller Welt kürt.

Inspiriert von der Sage Maa’alas
Nach der mündlichen Überlieferung der Wayuu-Indigenen war Maa’ala eine junge Frau, die sich weigerte zu heiraten. Deshalb verzauberte der Mann, der in sie verliebt war, sie in eine Schlange. So lebte Maa’ala fortan als Reptil und wanderte durch die karibische Wüste, anstatt in der polygynen Wayuu-Gesellschaft Kinder zu gebären und Ehefrau zu sein. Die Maa’ala-Schlange ist auch in unserer «Isashii-Kollektion» vertreten.

Indigene Frauen stärken
Die Vision von Mama Tierra ist es, indigenen Frauen ein selbstbestimmtes und finanziell unabhängiges Leben zu ermöglichen. Wir tun dies, indem wir die von den Wayuu-Indigenen in ihrer Heimat hergestellten Accessoires unter fairen Bedingungen vertreiben.

Material: 100% Kunstfasern (Polyacryl), Azofarbstoff-frei, Iso-Standard 9001:2000.

Gehäkelt!
Diese Tasche haben Wayuu-Frauen liebevoll von Hand hergestellt. Ihre Kreativität und ihr handwerkliches Können spiegeln sich in der Qualität ihres Kunsthandwerks wider. So weist etwa eine qualitativ hochwertige Tasche ein festes Maschenbild auf und vereint drei verschiedene Techniken: das vertikale Weben, das «Atulush»-Knüpfen und Häkeln. Mit fairen Löhnen bietet Mama Tierra indigenen Frauen in La Guajira, einem Gebiet zwischen Kolumbien und Venezuela, finanzielle Unabhängigkeit.

Schweizer Design von Patrizia Stalder
Mama Tierra stellt hohe Ansprüche an das Design – die Muster, die unsere Accessoires zieren, hat Patrizia Stadler entworfen. Und diese haben nicht ohne Grund eine erkennbare Verbindung zur Karibik: Das Design verbindet moderne Elemente mit jenen aus der Mythologie des karibischen Wayuu-Volkes, die die Accessoires herstellen. Patrizias Illustrationen wurden in die Publikation „200 Best Illustrators Worldwide 2018/2019“ des Lürzer's Archiv aufgenommen, das kreativ herausragendes Design aus aller Welt kürt.

Inspiriert von der Sage Maa’alas
Nach der mündlichen Überlieferung der Wayuu-Indigenen war Maa’ala eine junge Frau, die sich weigerte zu heiraten. Deshalb verzauberte der Mann, der in sie verliebt war, sie in eine Schlange. So lebte Maa’ala fortan als Reptil und wanderte durch die karibische Wüste, anstatt in der polygynen Wayuu-Gesellschaft Kinder zu gebären und Ehefrau zu sein. Die Maa’ala-Schlange ist auch in unserer «Isashii-Kollektion» vertreten.

Indigene Frauen stärken
Die Vision von Mama Tierra ist es, indigenen Frauen ein selbstbestimmtes und finanziell unabhängiges Leben zu ermöglichen. Wir tun dies, indem wir die von den Wayuu-Indigenen in ihrer Heimat hergestellten Accessoires unter fairen Bedingungen vertreiben.

Material: 100% Kunstfasern (Polyacryl), Azofarbstoff-frei, Iso-Standard 9001:2000.