Maa'ala Clutch M

99,00 CHF
MAA'ALA CLUTCH M 2
Menge
Nur noch wenige Teile verfügbar
: 8
  • Clutch mit Reissverschluss aus reiner Baumwolle!

  • Grösse Medium: 28 cm x 20 cm x 2 cm. Quaste: 14 cm

  • Das Etui verfügt über zwei Schlaufen an den Enden, womit ein Taschenriemen befestigt werden kann, um das Etui einfach in eine Tasche zu verwandeln.

Bitte nach unten scrollen, um die Produktdetails zu sehen.

Schweizer Design von Patrizia Stalder
Mama Tierra stellt hohe Ansprüche an das Design – die Muster, die unsere Accessoires zieren, hat Patrizia Stalder entworfen. Und diese haben nicht ohne Grund eine erkennbare Verbindung zur Karibik: Das Design verbindet moderne Elemente mit jenen aus der Mythologie des karibischen Wayuu-Volkes, die die Accessoires herstellen. Patrizias Illustrationen wurden in die Publikation „200 Best Illustrators Worldwide 2018/2019“ des Lürzer's Archiv aufgenommen, das kreativ herausragendes Design aus aller Welt kürt.

Inspiriert von indigener Mythologie
Nach der mündlichen Überlieferung der Wayuu Indigenen war Maa’ala in einer anderen Zeit eine junge Frau, die sich weigerte zu heiraten. Deshalb verzauberte der Mann, der in sie verliebt war, sie in eine Schlange. So lebte Maa’ala fortan als Reptil und wanderte durch die karibische Wüste, anstatt in der polygynen Wayuu-Gesellschaft Kinder zu gebären und Ehefrau zu sein. Die Maa’ala-Schlange ist auch in der „Isashii-Kollektion“ vertreten. 

Made in Venezuela
Hergestellt wurde das Etui liebevoll von den Wayuu Indigenen in Venezuela. Venezuela ist nach Haiti das zweitärmste Land Südamerikas! Doch die Herstellung der Accessoires für Mama Tierra bedeutet für die Indigenen mittlerweile eine sichere Einnahmequelle. In den 1970er Jahren war die Wayuu-Tapisserie oder Bildwirkerei besonders beliebt. Von der Fira de Barcelona bis zum MoMa in New York war das Wayuu-Kunsthandwerk in Museen aller Welt zu bestaunen. Die Tapisserie kam jedoch aus der Mode. Das Design-Team von Mama Tierra hat diese Wandteppiche nun in wunderschöne Etuis und Kissenbezüge verwandelt, die sich grosser Beliebtheit erfreuen.

Schweizer Design von Patrizia Stalder
Mama Tierra stellt hohe Ansprüche an das Design – die Muster, die unsere Accessoires zieren, hat Patrizia Stalder entworfen. Und diese haben nicht ohne Grund eine erkennbare Verbindung zur Karibik: Das Design verbindet moderne Elemente mit jenen aus der Mythologie des karibischen Wayuu-Volkes, die die Accessoires herstellen. Patrizias Illustrationen wurden in die Publikation „200 Best Illustrators Worldwide 2018/2019“ des Lürzer's Archiv aufgenommen, das kreativ herausragendes Design aus aller Welt kürt.

Inspiriert von indigener Mythologie
Nach der mündlichen Überlieferung der Wayuu Indigenen war Maa’ala in einer anderen Zeit eine junge Frau, die sich weigerte zu heiraten. Deshalb verzauberte der Mann, der in sie verliebt war, sie in eine Schlange. So lebte Maa’ala fortan als Reptil und wanderte durch die karibische Wüste, anstatt in der polygynen Wayuu-Gesellschaft Kinder zu gebären und Ehefrau zu sein. Die Maa’ala-Schlange ist auch in der „Isashii-Kollektion“ vertreten. 

Made in Venezuela
Hergestellt wurde das Etui liebevoll von den Wayuu Indigenen in Venezuela. Venezuela ist nach Haiti das zweitärmste Land Südamerikas! Doch die Herstellung der Accessoires für Mama Tierra bedeutet für die Indigenen mittlerweile eine sichere Einnahmequelle. In den 1970er Jahren war die Wayuu-Tapisserie oder Bildwirkerei besonders beliebt. Von der Fira de Barcelona bis zum MoMa in New York war das Wayuu-Kunsthandwerk in Museen aller Welt zu bestaunen. Die Tapisserie kam jedoch aus der Mode. Das Design-Team von Mama Tierra hat diese Wandteppiche nun in wunderschöne Etuis und Kissenbezüge verwandelt, die sich grosser Beliebtheit erfreuen.