Flamingo-Projekt

Hilf uns, das Flamingo-Reservat in Los Olivitos zu erhalten.

Mit deiner Hilfe können wir die Lagune und ihre Biodiversität schützen:

100CHF

Rettung von Wildtieren

200CHF

Workshops über Wildtiere

Freibetrag

Mama Tierra engagiert sich in Venezuela mit einem Naturschutzprojekt, um Flamingos in einer der wichtigsten Küstenlagunen des Landes zu retten. Die Küstenlagune Los Olivitos ist Lebensraum, Unterschlupf und Nistgebiet der grössten Population von Flamingos (Phoenicopterus ruber) in der Karibik. 1996 hat die UNO die Lagune zum Ramsar-Gebiet erklärt, das heisst zu einem Feuchtgebiet von internationaler Bedeutung wegen seiner Biodiversität.

Mama Tierra schützt ein Gebiet mit der grössten Biodiversität der Welt.

Die Küstenlagune Los Olivitos ist das wichtigste Brutgebiet des Kuba-Flamingos (Phoenicopterus ruber). 99% der karibischen Flamingos in Venezuela ziehen ihre Küken dort auf. Weitere 166 Vogelarten und bedrohte Tiere wie die Seekuh (Sirenia), Spitzkrokodil (Crocodylus acutus), der Grosse Ameisenbär (Myrmecophaga tridactyla) und verschiedene Meeresschildkröten brauchen die Lagune als Lebensraum. Allerdings wurden in den letzten Jahren Veränderungen in den Brutzeiten der Flamingos festgestellt – ein Wandel, der durch die Klimakrise verursacht wird.

 

Ohne einen Naturschutzplan besteht die Gefahr, dass dieses empfindliche Ökosystem verschwindet.

Unsere Arbeit

Mama Tierra unterstützt die Arbeit von Dr. Lermith Torres, der seit 2007 Flamingos in Venezuela schützt. Durch seine Tätigkeit ist er weltweit als Flamingo-Experte bekannt und hat Venezuela mehrmals in internationalen Konferenzen über Umweltschutz vertreten.

Mit deiner Unterstützung wird die Forschung auf lokaler Ebene fortgeführt, was wiederum dem internationalen Informationsaustausch zugutekommt. Ein wichtiger Teil der Arbeit besteht darin, die Vogelberingung zu intensivieren.

Was wir tun

 

Bekämpfung der Wilderei durch Schilder und Patrouillen. 

Tierärztliche Hilfe für Wildtiere, die durch Wilderer verletzt und misshandelt wurden.

Befreiung der angrenzenden Gebiete von Müll, der rezykliert wird. 

Förderung der Umweltbildung und Sensibilisierung der lokalen Bevölkerung und der Einwohner in der angrenzenden Stadt Maracaibo. 

Fortsetzung der wissenschaftlichen Studien und der Vogelberingung.

Dieses Projekt wird helfen, den natürlichen Lebensraum der Lagune "Los Olivitos" zu schützen und zu erhalten. Damit steht dieses Projekte im Einklang mit den UNO-Zielen für nachhaltige Entwicklung #14 und #15.

Warum wir deine Hilfe brauchen?

Um während zwei Monaten karibische Flamingos und andere Wildtierarten, die gefährdet sind, zu retten, zu rehabilitieren und wieder in das Ökosystem der Küstenlagune Los Olivitos in Venezuela zu integrieren.

100 CHFSpenden

Fortlaufende Rettung, Rehabilitation und Wiedereingliederung von karibischen Flamingos, die durch Stromleitungen verletzt wurden. Dies umfasst auch die Rettung anderer Wildtierarten im Ökosystem von Los Olivitos.

500 CHFSpenden

Workshops. Kampagnen zur Umwelterziehung für Kinder und Jugendliche aus 6 Schulen, von der Grundstufe bis zum Oberstufe.

800 CHFSpenden

Flamingo-Beringungs-Programm

DRINGEND! Dies wurde seit 2002 nicht mehr durchgeführt

3000 CHFSpenden

Versorge die globale ornithologische Gemeinschaft mit wichtigen Daten. Mit einem kleinen, individuell nummerierten Metallanhänger am Bein eines Flamingos wird er identifiziert, um seine Bewegungen und seine Lebensgeschichte zu verfolgen. Bei der Beringung werden der Zustand des Federkleids, das subkutane Fett sowie Alter und Geschlecht untersucht. Während der anschliessenden Erholungsphase des Vogels können Informationen über Migration, Langlebigkeit, Sterblichkeit, Populationsdynamik (Zunahme oder Abnahme der Populationen aufgrund des Klimawandels), Territorialität, Fressverhalten und andere für Ornithologen wichtige Aspekte gesammelt werden. Diese Daten werden Wissenschaftlern dabei helfen, Massnahmen zu ergreifen, um die sozioökologischen Auswirkungen zu mindern.

Es gibt heute Satelliten-Geolokatoren, die es ermöglichen, die Bewegung eines Vogels, sobald er beringt ist, in Echtzeit zu beobachten.

An diesem Projekt nehmen 120 Personen teil, darunter Behörden, Experten, Assistenten und Universitätsstudenten. Durch deine Spende kann auch die Miete von 16 einfachen Skiffs für Personaltransfer und Logistik finanziert werden.

Dr. Lemith Torres

Lehrer, Vogelbeobachter, Umweltschützer und Präsident der lokalen NPO MANGLE in Venezuela.